Willkommen im Projekt NACHWUCHS

NACHWUCHS = Nachhaltiges Agri-Urbanes zusammenWachsen

Herausforderung

Die prosperierende Stadtregion Köln steht vor erheblichen Herausforderungen. Steigende Flächennachfragen für Wohnen, Arbeiten und Infrastruktur zu Lasten der Landwirtschaft erhöhen den Druck auf die Ressource Land. Wie verändert sich die Landnutzung und wie respektieren wir den Flächenbedarf der verschiedenen Akteure? Hier gilt es, wachsende Landnutzungsansprüche und -konflikte zu bewältigen und zugleich die Qualität und Identität der landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft zu sichern.

Vorgehen

Im linksrheinischen „Reallabor“ zwischen Tagebau und Kölner Ring, zwischen Ackerbau und Industrie 4.0 werden nachhaltige Raumbilder und Siedlungskonzepte entworfen. Zukunftsfähige räumliche Leitbilder jenseits eines „weiter so“-Szenarios berücksichtigen Trends wie neue Wohn- und Lebensformen, intelligente Mobilität und den bevorstehenden tiefgreifenden Strukturwandel. Für ausgewählte Testflächen werden in aufeinander aufbauenden Workshops innovative Siedlungsbilder erarbeitet. In diesem regionalen Planungs- und Kommunikationsprozess werden die jeweiligen Interessen der Akteure erfasst und berücksichtigt.

Ziel

Das Forschungsvorhaben will innovative, flächensparende Raumstrukturen und zugleich attraktive Siedlungsformen für das 21. Jahrhundert entwickeln. Im Rahmen der Projektlaufzeit werden wichtige Stellschrauben nachhaltiger Siedlungsstrukturen und multifunktionaler Freiraumnutzungen identifiziert. Dies soll die Flächeninanspruchnahme reduzieren und Konflikte zwischen Landwirtschaft und Siedlungsentwicklung minimieren. Mit Hilfe neuer strategischer Ansätze und Kooperationen in der Region soll eine Trendwende eingeleitet werden.

 

stadtregionProjektregion Stadt Umland Netzwerk


 

 

Förderkennzeichen Projektverbund: 033L208